Bräutchen: Wenn ich groß bin, werd ich Braut

Was kann es Schöneres für eine Braut geben, als von den eigenen Kindern die Bestätigung zu bekommen, die allerschönste Braut überhaupt zu sein?

So passiert am vergangenen Wochenende. Bereits am frühen Morgen hatte ich mich zum getting ready im Haus des Brautpaares eingefunden. Heike, meine Braut, saß schon unter der Haube, aber ihre drei Kinder lungerten noch im Schlafanzug im Haus herum. Gut vorbereitet gingen sie aber selbständig ans Werk: der Älteste ins Bad, waschen, Haare stylen, die Jüngste ging derweil ihre extra für die Hochzeit gekaufte Strumpfhose suchen. Der Mittlere saß derweil noch ein bisschen vor der Spielkonsole, schließlich „kann ich ja nirgendwo rein“. Papa war noch im Garten zu Gange, denn der Caterer war noch nicht abschliessend mit dem Zeltaufbau fertig und am Nachmittag sollten doch die Hochzeitsgäste eine wunderbare Gartenparty mit dem Hochzeitspaar feiern. Heike bekam aber, das Rauschen der Trockenhaube über den Ohren, die Notizen zu ihrem Trauspruch vor den Augen, von all dem nur wenig mit.

So setzte ich mein Shooting also mit den Fotos der Garderobe fort. Heike hatte für die beiden Jungs eigene Anzüge gekauft, schwarz-violett karierte Krawatten und schwarze Lederschuhe. Ihre Tochter hatte ein kleines Bräutchenkleid in exakt der gleichen Farbe, wie das ihrer Mama bekommen und auch die Haare wurden von der Hairstylistin noch schnell wunderschön geflochten. Noch eben das Brautkleid und die Brautschuhe fotografiert, denn schon machte sich Heike daran, in ihr Hochzeitskleid zu schlüpfen.

„Else Kling im Brautkleid“, so nannte sich meine Braut in Anspielung auf ihre Lockenwickler selber, und man sah ihr an, dass die Aufregung so langsam stieg. Papa war immer noch im Garten, notfalls mussten die Fotos des Herrn des Hauses also ausfallen.

Die neue Strumpfhose fand Töchterchen nicht mehr, kurzerhand wusste sich die Kleine mit einer hellen Hello-Kitty-Variante zu helfen. Noch die Schuhe an und, perfekt, das Bräutchen stand gestriegelt und stolz vor einer noch nicht ganz so fertigen Mama, deren Augen ein wenig feucht aussahen.

Schwupps, Sohn Nummer 1 und Sohn Nummer 2 standen auch in der Tür. Kleine, schicke Herren, und Mamas Lächeln wurde immer größer 🙂 Ihre Haare waren mittlerweile auch fertig geworden, der Schleier steckte im Haar und  zwei Orchideen zierten die Seite. Wunderschön! Prüfend wurde in den Spiegel geschaut, doch die viel interessanteren Blicke konnte man bei den Kindern sehen. Alle drei strahlten ihre Mutter an, als hätten sie eine Fee gesehen. Heike, irgendwas hast du wohl richtig gemacht! 🙂

Ich freue mich, dass Heike mir erlaubt hat, Euch Fotos von diesen Momenten zeigen zu können.

Viel Spaß beim Anschauen.

Hochzeit: Heike & Uli
Trauung: Standesamt Kalkar
Lokation: Hochzeitsfeier im eigenen Garten

Die Kinder der Brautgetting readyAnzüge und BräutchenkleidBräutchen getting readyHaarschmuck der BrautBrautschleierBräutchen bewundert BrautBrautschmuckDie Kinder der Brautguck mal Mama was für eine schöne Braut du bist

K o n t a k t